Bücher Wenner

Gesellschaft, Geschichte & Politik / Politik / Gender
Julia Karnick liest aus "Man sieht sich"
22.08.2024 um 19:30 Uhr
FemFacts
Von Sexismen, Gender Gaps und anderen Absurditäten
von Leitner Michaela
Verlag: &Töchter UG
Taschenbuch
ISBN: 978-3-948819-05-7
Erschienen am 15.07.2022
Sprache: Deutsch
Format: 230 mm [H] x 162 mm [B] x 15 mm [T]
Gewicht: 530 Gramm
Umfang: 205 Seiten

Preis: 20,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Jetzt bestellen und schon ab dem 18. Juni in der Buchhandlung abholen

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

20,00 €
merken
zum E-Book (EPUB) 12,99 €
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Klappentext
Biografische Anmerkung

Fair, frei, feministisch! Oder?
Wir leben in einer gleichberechtigten Gesellschaft, laut Grundgesetz schon seit über 70 Jahren. Und es stimmt, Frauen dürfen heute endlich alles tun und lassen, was sie wollen. Zumindest auf dem Papier. Denn: Ist ihnen auch wirklich alles möglich?
Fakt ist, dass Frauen immer noch benachteiligt werden ¿ egal ob im Job, im Familienleben, in der Medizin oder den Medien. Sie sind die Hinterbliebenen eines Systems, das die Hälfte der Menschheit schlichtweg vergisst. Michaela Leitner deckt diese Diskrepanz zwischen Wahrnehmung und Wirklichkeit auf und sensibilisiert für stereotype Geschlechterrollen und Sexismus. In aufschlussreichen wie augenzwinkernden Illustrationen erklärt sie Ursprung und Wirkung der weitreichendsten Ungerechtigkeit in der Mitte unserer Gesellschaft.
Dieses Buch ist eine feministische Bestandsaufnahme ¿ manchmal amüsant, meistens haarsträubend.
*Geschlechterkategorien sind vielfältig und bewegen sich jenseits der Binariät »Frau ¿ Mann«. In diesem Buch bezieht sich der Begriff »Frau« auf Personen, die sich ganz oder teilweise als Frauen identifizieren, als Frauen gelesen werden und/oder als Frauen sozialisiert wurden.



Michaela Leitner studierte Kommunikationsdesign und Transformation Design. Heute arbeitet sie als freiberufliche Designerin und Lettering Artist in Augsburg. Schon seit Jahren beschäftigt sie sich mit dem Thema Gleichberechtigung und der Frage, wie sie als Designerin dieser Thematik im Alltag zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen kann. Ob durch Text, Illustration, Grafik, Lettering oder auch mal (schlechten) Humor und Sarkasmus ¿ um dieses Ziel zu erreichen, sind ihr fast alle Mittel recht. Wenn sich Michaela nicht gerade über Ungerechtigkeiten ärgert, gibt sie Workshops, beschäftigt sich mit Architektur, Buchstaben wie Bleisatz und moderner Kalligrafie, trinkt Schwarztee mit Sahne oder geht auf Flohmärkte.


andere Formate
ähnliche Titel