Bücher Wenner
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2024
19.10.2024 um 06:00 Uhr
Eine wie Alaska
von John Green
Vorleser*in: Andreas Fröhlich
Übersetzung: Sophie Zeitz
Verlag: Silberfisch
CD
ISBN: 978-3-86742-642-8
Auflage: gekürzte Lesung
Erschienen am 15.08.2008
Sprache: Deutsch
Orginalsprache: Englisch
Format: 142 mm [H] x 123 mm [B] x 10 mm [T]
Gewicht: 102 Gramm
Spieldauer: 5 Stunden 12 Minuten
Umfang: 4 CDs

Preis: 13,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Jetzt bestellen und schon ab dem 22. Juli in der Buchhandlung abholen

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

13,00 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Klappentext
Biografische Anmerkung

Alaska ist schön, er durchschnittlich. Sie ist verletzlich, er hat ein dickes Fell. Sie ist euphorisch, voller verrückter Ideen, er neu an der Schule und natürlich verliebt in sie: Alaska. Wo führt das hin? Sie die Sonne des Internats, Miles einer der Planeten, die um Alaska kreisen. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert - und mächtig überfordert. Wie kann er einem solchen Wesen begegnen, ohne sich in ihm zu verlieren? Und überhaupt: Wer ist Alaska? Sie gibt so wenig von sich preis. Was bedeutet der lang ersehnte Kuss? Aber dann setzt sich Alaska betrunken hinters Steuer ...



John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt »Eine wie Alaska« (2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern und Hörern. Das Roman wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. war er für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Darauf folgten die Jugendtitel »Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)« (2008) und »Margos Spuren« (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine. In der Presse wurde Green bereits mit Philip Roth und John Updike verglichen. Greens jüngster Jugendroman »Das Schicksal ist ein mieser Verräter« (2012) ist ein weltweiter Bestseller, der in über 40 Sprachen übersetzt und verfilmt wurde. Auch in Deutschland stand der Titel über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, wurde u. a. mit dem Buxtehuder Bullen und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury) ausgezeichnet. Mit seinem Bruder Hank betreibt John Green einen der weltweit erfolgreichsten Video-Blogs, die Vlogbrothers. Rund 6 Millionen Menschen folgen ihm auf Twitter. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Indianapolis.