Bücher Wenner
Wer wird Cosplay Millionär?
29.11.2024 um 19:30 Uhr
Factfulness
Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist | Der Bestseller zum Erreichen einer offenen Geisteshaltung für Ansichten und Urteile, die nur auf soliden Fakten basieren
von Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling
Übersetzung: Hans Freundl, Hans-Peter Remmler, Albrecht Schreiber
[Originaltitel: Factfulness]
Verlag: Ullstein Taschenbuchvlg.
Reihe: Ullstein eBooks
E-Book / EPUB
Kopierschutz: ePub mit Wasserzeichen


Speicherplatz: 19 MB
Hinweis: Nach dem Checkout (Kasse) wird direkt ein Link zum Download bereitgestellt. Der Link kann dann auf PC, Smartphone oder E-Book-Reader ausgeführt werden.
E-Books können per PayPal bezahlt werden. Wenn Sie E-Books per Rechnung bezahlen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

ISBN: 978-3-8437-1745-8
Auflage: Auflage
Erschienen am 06.04.2018
Sprache: Deutsch
Orginalsprache: Englisch
Umfang: 350 Seiten

Preis: 18,99 €

18,99 €
merken
Gratis-Leseprobe
zum Taschenbuch 22,99 €
zum Hardcover 26,00 €
Klappentext
Biografische Anmerkung

Es wird alles immer schlimmer, eine schreckliche Nachricht jagt die andere: Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Es gibt immer mehr Kriege, Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen. Viele Menschen tragen solche beängstigenden Bilder im Kopf. Doch sie liegen damit grundfalsch.
Unser Gehirn verführt uns zu einer dramatisierenden Weltsicht, die mitnichten der Realität entspricht, wie der geniale Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling erklärt. Wer das Buch gelesen hat, wird
. ein sicheres, auf Fakten basierendes Gerüst besitzen, um die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
. die zehn gängigsten Arten von aufgebauschten Geschichten erkennen
. bessere Entscheidungen treffen können
. wahre Factfulness erreichen - jene offene, neugierige und entspannte Geisteshaltung, in der Sie nur noch Ansichten teilen und Urteile fällen, die auf soliden Fakten basieren



Hans Gösta Rosling, geboren 1948 in Uppsala, Schweden, ist Professor für Internationale Gesundheit am Karolinska Institutet und Direktor der Gapminder-Stiftung in Stockholm.
1981 entdeckte Rosling einen Ausbruch einer bis dahin unbekannten Krankheit, die Lähmungen verursachte. Für die Erforschung dieser Krankheit erhielt er 1986 den Ph.D.-Doktorgrad der Universität Uppsala. Er verbrachte insgesamt zwei Jahrzehnte mit der Erforschung von Krankheiten in abgelegenen ländlichen Gebieten in Afrika. 1990 wurde Rosling zum Associate Professor of Internal Medicine an der Universität Uppsala und 1999 zum Professor für Internationale Gesundheit berufen. 1993 war er zudem eines der Gründungsmitglieder von Ärzte ohne Grenzen in Schweden. Seit 2005 ist er Mitglied der Internationalen Gruppe der Schwedischen Akademie der Wissenschaften.
Die Gapminder-Stiftung gründete Rosling zusammen mit seinem Sohn Ola Rosling und seiner Schwiegertochter Anna Rosling Rönnlund. Gapminder hat die SoftwareTrendalyzer entwickelt, die internationale Statistiken verständlicher sowie interaktiv darstellt. Seine durch Gapminder unterstützten Vorlesungen und Präsentationen zur Visualisierung der Welt haben Auszeichnungen gewonnen.


andere Formate
fremdsprachige Ausgaben