Bücher Wenner

Romane & Krimis / Romane
Gaea Schoeters liest aus TROPHÄE
28.10.2024 um 19:30 Uhr
Trophäe
Roman
von Gaea Schoeters
Übersetzung: Lisa Mensing
[Originaltitel: Trofee]
Verlag: Zsolnay-Verlag
Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-552-07388-3
Erschienen am 19.02.2024
Sprache: Deutsch
Orginalsprache: Niederländisch
Format: 204 mm [H] x 128 mm [B] x 27 mm [T]
Gewicht: 356 Gramm
Umfang: 252 Seiten

Preis: 24,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Bei uns vorrätig (Erdgeschoss)

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

24,00 €
merken
zum E-Book (EPUB) 17,99 €
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Tipp von
Michaela Nienhüser
weitere Tipps
Menschen wie Hunter White leben für die Jagd, und von den Big Five fehlt ihm nur noch das Nashorn. Nun, endlich, wird es ihm zum Abschuss angeboten und er zögert nicht lang, fliegt mit seiner Ausrüstung nach Afrika, wird von Wilderern hintergangen und sinnt nun auf Rache.
Der flämischen Autorin Gaea Schoeters gelingt hier etwas großartiges, außergewöhnliches. Nicht nur beschreibt sie die zynische Ambivalenz zwischen Umweltschutz und Jagd, dem beschlossenen Tod des Individuums, um die Art zu erhalten, sondern kritisiert auch scharf den westlichen Umgang mit Afrika. Bitte lesen!
P
kann gegen Lesepunkte eingelöst werden
Biografische Anmerkung
Klappentext

Gaea Schoeters, geboren 1976, ist eine flämische Autorin, Journalistin, Librettistin und Drehbuchautorin. 2012 hat sie den Großen Preis Jan Wauters für ihren kreativen Umgang mit Sprache gewonnen. Für Trophäe wurde sie mit dem Literaturpreis Sabam for Culture ausgezeichnet. Der Roman wurde von der niederländischen Presse sehr positiv besprochen. 2024 ist ihr Roman Trophäe, aus dem Niederländischen von Lisa Mensing, bei Zsolnay erschienen.



Gaea Schoeters' Roman ist ein "ethischer Mindfuck" (Dimitri Verhulst) - provokant, radikal und eine erzählerische Ausnahmeerscheinung. Am Ende bleibt die Frage: Was ist ein Menschenleben wert?
Gaea Schoeters' preisgekrönter Roman ist von einer außerordentlichen erzählerischen Wucht. Die Tiefenschärfe, mit der sie die Geräusche und Gerüche der Natur beschreibt, lässt einen sinnlich erleben, was einen moralisch an die Grenzen zwischen Richtig und Falsch führt.
Hunter, steinreich, Amerikaner und begeisterter Jäger, hatte schon fast alles vor dem Lauf. Endlich bietet ihm sein Freund Van Heeren ein Nashorn zum Abschuss an. Hunter reist nach Afrika, doch sein Projekt, die Big Five vollzumachen, wird jäh von Wilderern durchkreuzt. Hunter sinnt auf Rache, als ihn Van Heeren fragt, ob er schon einmal von den Big Six gehört habe. Zunächst ist Hunter geschockt, aber als er die jungen Afrikaner beim flinken Jagen beobachtet ... Ein Roman von radikaler Konsequenz.


andere Formate
ähnliche Titel