Bücher Wenner

Gesellschaft, Geschichte & Politik / Geschichte / Griechenland
Gaea Schoeters liest aus TROPHÄE
28.10.2024 um 19:30 Uhr
Von Bienen, Hummeln und Menschen
Gedichte
von Eberhard Scholing
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Reihe: Reclam Universal-Bibliothek Nr. 14360
Taschenbuch
ISBN: 978-3-15-014360-5
Erschienen am 24.03.2023
Sprache: Deutsch
Format: 149 mm [H] x 98 mm [B] x 15 mm [T]
Gewicht: 81 Gramm
Umfang: 149 Seiten

Preis: 7,00 €
keine Versandkosten (Inland)


Jetzt bestellen und schon ab dem 28. Mai in der Buchhandlung abholen

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

7,00 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
Klappentext
Inhaltsverzeichnis

Sobald es warm wird, sind sie wieder unterwegs: Bienen und Hummeln, gestreift und flauschig, die Sympathieträgerinnen unter den Insekten. Kein Wunder, dass die »Pummelbienen« und die »Kinder des honigen Frühlings« immer wieder die Phantasie von Poetinnen und Poeten beflügelten und sie zu großartigen Gedichten inspirierten - über die Emsigkeit der kleinen Geschöpfe, die Fabelbiene oder gar die unschönen Folgen eines Stichs.
Eine Auswahl der schönsten Gedichte rund um die Welt von Biene, Hummel und Mensch - von Mascha Kaléko, Heinz Erhardt, Hilde Domin, Eugen Roth, Heinrich Heine und vielen anderen mehr.



Vorwort
Emsig unterwegs
Säuselt hinaus, ihr Bienen,
ihr Kinder des honigen Frühlings
Christian Morgenstern
Der Hügel
Karoline von Günderrode
Einer nur und einer dienen ¿
Barthold Heinrich Brockes
Die Bienen
anonym
Imme (Biene)
Karl Enslin
Bienenlied
Johann Gottfried Herder
Die Bienen
Robert Reinick
Das Bienenhaus
Wilhelm Wankler
Imkerlied
Theodor Storm
Abseits
friedrich spee
Lob des Schöpfers
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Bienenlied
Adolf Friedrich von Schack
Im Grase
Christine Busta
Der Sommer
Gertrud Kolmar
Die Biene
Fabelbienen
Die Biene ließ den Schmetterling
Einst ihre fetten Speicher sehen
Eduard von Bauernfeld
Fabel
Johann Benjamin Michaelis
Die Biene und die Taube
Friedrich Adolph Krummacher
Die Hummel und die Biene
Johann Wilhelm Gleim
Der Schmetterling und die Biene
Albert Roderich
Die Biene und die Wespe
Elisabeth Kulmann
Das Kind und die Biene
Christian Fürchtegott Gellert
Die Biene und die Henne
Wilhelm Hey
Bär und Bienenstock
Ernst Ortlepp
Biene, Schmetterling und Blume
Matthias Leopold Schleifer
Die Biene und die Schlange
Gottlieb Conrad Pfeffel
Der Schmetterling und die Biene
Johann Adolf Schlegel
Der Knabe und die Biene
Liebesgesumm
Eine Stimme summt wie eine Biene,
Wenn Du bei mir liegst die lange Nacht
Heinz Erhardt
Gänseblümchen
Friedrich von Hagedorn
Die Rose
Johann Wolfgang Goethe
Das Wiedersehen
Clemens Brentano
Die Rose blüht, ich bin die fromme Biene
Friedrich von Bodenstedt
Mirza-Schaffy, liebliche Biene
Gottfried August Bürger
An die Bienen
Karl Mayer
Unter den Linden
Johann Georg Jacobi
An Chloe
Franz Dingelstedt
Liebes-Zustände
Heinrich Heine
Die Lehre
Eugen Roth
Erste Bienen
Hugo Salus
Sommermittag
Otto Roquette
Unruhe
Georg von der Vring
Liebesnacht
Friedrich Stoltze
Biene
Stachelstiche
Musst jene stechen,
Die glücklich sind
Emanuel Geibel
Wirf dein Talent nicht so hinaus
Kathinka Zitz
An eine Biene, die mich stechen wollte
James Krüss
Krieg der Bienen und Hornissen
Karl Kraus
Krieg
Gotthold Ephraim Lessing
Die Biene
Paul Fleming
An die Bienen
Emil Kuh
Liebeslied
Friedrich von Logau
Von einer Biene
Johann Joachim Ew ald
Die Biene
Wilhelm Busch
Verlust der Ähnlichkeit
Julius Mosen
Freiheit!
Josef Weinheber
Der Bauer und die Bienen
Poetischer Honig
Bienen baun aus Honig Waben
Und der Dichter draus Gedichte
Paul Heyse
Rat an Lyriker
Johann Nikolaus Götz
An die Bienen
Nikolaus Lenau
An einem Baum
Melchior Meyr
An die Biene
Albrecht Haushofer
Honig
Heinrich Detering
Bienen, März
Georg Britting
Der Vogel Bienenfresser
Johann Wilhelm Gleim
Auch ein Studentenlied
Christine Lavant
Habe keine Honigwaben
Josef Guggenmos
Wieviel ist ein Glas Honig wert?
Georg Friedrich Daumer
Nichts geht über den Fleiß der Biene
Heile Bienenwelt
Man sieht sie friedlich leben
Ohn Eigennutz und Streit
Matthias Claudius
Die Biene
Karoline Rudolphi
Die Bienen
Christian Felix Weisse
Die Bienen
Anonym
Bienenlied
Ludwig Altenbernd
Arbeiterinnen der Senne
Hans Assmann von Abschatz
Ein Bienen-Stock mit aus- und einfliegenden Bienen
Emil Besser
Die Bienen
Wilhelm Müller
Die Biene
Elisa von der Recke
Frohsinn
Mascha Kaléko
Die Bienen
Ludwig Pfau
Lied vom Drohnenkönig
Ludwig Seeger
Drohnen und Bienen
Georg Herwegh
Bundeslied für den Allgemeinen deutschen
Arbeiterverein
Ein Bienenjahr geht zu Ende
Im Bauerngarten welken die Reseden,
Die Biene fliegt mit mattgewordnem Flügel
Max Dauthendey
Dezember
Fridolin Hofer
Ausklang
Anton Wildgans
Die Birkenstämme stehn wie Silberfäden
Martin Greif
An die Novembersonne
Nicolaus Becker
Bienentod
Friedrich Rückert
An die Bienen
Georg Heym
Die Bienen fallen in den dünnen Röcken ¿
Hermann Löns
Das ist am See ¿
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Bienenlos
Leopold Schefer
Die Biene
Hilde Domin
Winterbienen
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren,
Gedichte und Druckvorlagen


ähnliche Titel
weitere Titel der Reihe